Stickergigant Blattrosa | Langzeittest

Stickergigant Blattrosa Nailwraps

Hallo ihr Lieben!

Nach 3 Monaten habe ich es dann auch mal endlich geschafft ein paar Nagelsticker aus meinem Stickergigant Adventskalender von letztem Jahr auszuprobieren. Da ich vorher noch nie Stickergigant Nailwraps hatte, war ich umso gespannter wie sie sich auftragen ließen und wie lange sie halten würden. Deswegen gibt es heute eine ausführliche Review für euch. Lasst mir doch gerne auch in den Kommentaren eure Meinung zu den Stickern da.

Ich weiß, dass es in der Vorweihnachtszeit und auch noch Anfang diesen Jahres große Diskussionen um den Herstellerwechsel von Stickergigant gab. Viele waren nicht zufrieden, die Haltbarkeit wäre nicht mehr so toll und viele hatten Probleme beim Auftragen der Sticker. Ich persönlich kann und will mich an dieser Diskussion gar nicht beteiligen, da ich die alten Sticker vor dem Herstellerwechsel nicht kenne. Diese hier sind meine allerersten Stickergigant Nailwraps und ich möchte euch einfach nur meine persönliche Meinung und meine ersten Eindrücke mitteilen.

Das von mir gewählte Design für meinen ersten Sticker-Versuch war das hübsche Blattrosa. Es hat eine helle cremefarbene/peachige Base, die mit rosa Blätter mit roségoldenen Umrandungen geschmückt wird. Es ist nicht mein allerliebstes Muster aus dem Adventskalender, aber zum Üben ideal.

Blattrosa Stickergigant Nailwraps

Der Auftrag

Meine Nägel habe ich ohne Basecoat bestickert, da ich wissen wollte, ob sie auch ohne gut halten. Zuerst habe ich mir die passende Größe ausgesucht und so viel abgeschnitten, dass mein ganzer Nagel bedeckt war. Die durchsichtige Folie und den unteren Karton habe ich entfernt und die Sticker vorsichtig auf den Nagel geklebt. Dabei habe ich sie zuerst einmal nur an einer Stelle in der Mitte leicht angedrückt und habe von dort aus die Sticker zu den Seiten hin glatt gezogen. Falten und Unebenheiten wurden so quasi rausgebügelt. Die überstehenden Reste am Nagel habe ich dann mit einer Nagelfeile gerade heruntergefeilt und überlappende Reste an den Nagelrändern mit Nagellackentferner eingeweicht und dann mit einer Pinzette entfernt. Versiegelt habe ich das Ganze mit einem Topcoat. Probleme mit Falten oder Unebenheiten hatte ich nicht. Ich habe aber gemerkt, dass ich relativ ungeübt darin bin, da ich doch sehr lange gebraucht und machmal nicht gerade geklebt habe. Da mir nicht alle Größen zu 100% perfekt gepasst haben, musste ich sie ein bisschen zuschneiden, auch hier gibt es noch Verbesserungsbedarf von meiner Seite. Insgesamt hatte ich aber keine Probleme mit dem Auftrag der Sticker und ich konnte für meine ungeübten Verhältnisse recht zügig arbeiten. Ich habe mit den Akzentnagelstickern beide Hände bekleben können und habe sogar noch eine komplette Größe übrig.

Der Haltbarkeitsstest

Die Sticker habe ich Samstag Abend aufgetragen. Sofort ist mir aufgefallen, dass ich an der rechten Hand nicht gerade nach unten, sondern ein bisschen schräg abgefeilt habe, sodass man ein wenig die Nägelspitzen gesehen hat. Das war aber mein eigener, doofer Fehler. Bis Dienstag sahen sie einwandfrei aus, obwohl ich in der Zeit schon mehrmals gebadet und sie definitiv nicht geschont habe.
Ab dann wurden aber die Nagelspitzen auch an der linken Hand immer sichtbarer. Da die Sticker aber eine so helle Farbe hatten, fiel das gar nicht auf. Bei dunkleren Stickern hätte ich sie da vielleicht schon abnehmen müssen. Nach dem Putzen am Dienstag Nachmittag löste sich eine winzig kleine Ecke, die sich aber leicht fixieren ließ. Ansonsten sah alles noch sehr gut aus und hielt bombenfest. Mittwoch und Donnerstag habe ich dann wieder im Labor gearbeitet. Normalerweise platzt mein Nagellack dann sofort ab. Aber selbst da haben die Sticker gute Dienste geleistet, obwohl in den Handschuhen, die wir dort tragen müssen, nicht wirklich nagelfreundliches Klima herrscht. Die Spitzen wurden mittlerweile jedoch immer sichtbarer und an drei Nägeln fehlten kleine Teile. Außerdem wuchsen sie so langsam heraus. Nach 5 Tagen habe ich sie dann also abgemacht. Damit bin ich mehr als zufrieden, so lange hält Nagellack bei mir nie!

Nailwraps Stickergigant Blattrosa

Mein Fazit

Insgesamt bin ich bisher sehr zufrieden mit den Nagelstickern von Stickergigant. Ich hatte keine Probleme beim Auftrag und sie hielten 3 Tage ohne Abnutzungsspuren. Ab dann wurden die Nagelspitzen immer mehr sichtbar. Nach 5 Tagen habe ich sie dann abgenommen. Diese Haltbarkeit reicht für mich vollkommen, da ich mich auch schnell an einem Design sattsehen kann und etwas Neues auf den Nägeln möchte. Wichtig ist mir bei Nailwraps eigentlich nur, dass sie ein außergewöhnliches Design haben, das ich mir so nicht selbst auf die Fingerspitzen zaubern kann und dass sie länger halten als Nagellack. Und beide Erwartungen wurden hier vollkommen erfüllt, ich bin zufrieden. Ich bin schon gespannt welches Design ich als Nächstes stickern werde.

Welche Erfahrungen habt ihr mit den Stickern von Stickergigant gemacht?

 

Ein Gedanke zu „Stickergigant Blattrosa | Langzeittest

  1. Für deinen allerersten Stickerversuch sieht das ja fantastisch aus. Wahnsinn! Ganz großen Applaus von mir. Ich mag das Muster sehr gern und es steht dir wirklich gut. Ich habe mit den aktuellen Folien auch gar keine Probleme beim Auftragen und komme ebenfalls wirklich ausgesprochen gut mit ihnen zurecht. Die neuen kann ich sogar ohne Topcoat ziemlich lange tragen, was das ganze noch einfacher macht.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s