Smoke Nails | Frischlackiert-Challenge

Smoke Nails Frischlackiert-Challenge

Hallo ihr Lieben!

Puh, da habe ich es also doch noch geschafft am ersten Thema der neuen Runde der Frischlackiert-Challenge teilzunehmen. Denn bis gestern sah es noch nicht so aus.

Aber nun erstmal ganz von Anfang an. Ich freue mich sehr, dass die liebe Steffi von Frischlackiert eine neue Runde für Oktober und November ins Leben gerufen hat. Schon an der letzten Challenge hatte ich ein paar Mal teilgenommen und durfte dadurch viele neue Techniken kennen lernen. Also lasse ich mir die neuen Aufgaben ganz bestimmt nicht entgehen, denn man lernt ja gerne dazu.

Das erste Thema lautete Smoke Nails. Zuerst konnte ich mir nicht viel darunter vorstellen. Aber nachdem Herr Google und Frau YouTube befragt wurden war klar, dass es sich hier um ein Nageldesign handelt, bei dem man sich Rauch auf die Nägel zaubert. Und das sah auch gar nicht so schwer aus, sodass ich sofort Feuer und Flamme war –höhö.

Es gibt anscheinend sehr viele verschiedene Verfahren, wie man den Rauch auf die Nägel bringen kann. Ich habe hier die Aceton Technik verwendet.

Mein erster Versuch auf der Nailart-Matte und auf zwei Fingern scheiterte aber erstmal gänzlich. Was ich nämlich zuerst nicht wusste war, dass man dazu 100%iges Aceton braucht. Da ich dies nicht zuhause hatte, wollte ich es mit acetonhaltigem Nagellackentferner probieren, was nicht funktionierte. Es sah eher aus wie Matsch. Da stand ich also an einem Sonntag ohne Aceton und wollte doch unbedingt schon für Montag vorlackieren.

Half ja alles nix, also musste ich bis heute warten. In der Apotheke habe ich mir dann 50 mL Aceton abfüllen lassen, wobei ich so kritisch von der Apothekerin beäugt wurde, als ob ich eine Bombe damit bauen will 😀

Smoke Nails Frischlackiert Challenge

Zuhause angekommen habe ich dann auch sofort begonnen. Meine Nägel habe ich in Schwarz lackiert, dazu habe ich Black is Back von essence verwendet. Ganz wichtig ist auch, dass man anschließend einen Topcoat lackiert, da sich das Aceton ansonsten sofort durch den schwarzen Lack frisst. Dafür kam der Astor Quick-Dry Überlack zum Einsatz. Mit einem feinen Pinsel habe ich mir dann wahllos Linien mit Grey Zone von essence auf die Nägel gemalt. Ein flacher Pinsel wurde anschließend in Aceton getunkt und dieses vorsichtig auf die grauen Linien getupft, sodass sie sich ein wenig auflösten. Kurz trocknen lassen, sodass das Aceton verdampft und nur noch einen Topcoat drüber. Schon waren die rauchigen Nägel fertig.

Insgesamt bin ich mit meinem Ergebnis sehr zufrieden. Und vor allem war ich total überrascht, dass es so schnell ging. Innerhalb von 5 Minuten war ich mit allen 10 Fingern fertig. Wenn ich die Technik in nächster Zeit nochmal anwende, werde ich auch mal zu anderen Farbkombis greifen, die vielleicht ein wenig bunter sind. Aber die klassischen Farben haben natürlich auch ihren Charme.

Wie gefallen euch die Smoke Nails?

Wer sich jetzt noch die Ergebnisse der anderen Mädels anschauen möchte, fndet sie in der Galerie von Steffi.

 

3 Gedanken zu „Smoke Nails | Frischlackiert-Challenge

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s