Bessere Haut mit den Fruity Peel Pads

DSCN6936

Hallo ihr Lieben!

Seien wir doch mal ehrlich- jeder von uns hat etwas an seiner Haut auszusetzen. Hier ist sie zu trocken, da sind fiese Unreinheiten und dort zeichnen sich schon die ersten Fältchen ab. Glücklicherweise verspricht die Marke 21 Trans-Dermal® einige dieser Problemchen zu beheben. Die innovativen Fruity Peel Pads 21 sollen das Hautbild nachhaltig verbessern, eine einzigartige Wirkung gegen Linien und Fältchen haben und auch noch den Feuchtigkeitshaushalt der Haut optimieren. Außerdem sind sie auch für Menschen mit Akne oder anderen Hautbildern geeignet.
Hört sich ja schon einmal gut an, aber kann das Produkt wirklich überzeugen und all seine Versprechen einhalten?
Dank einem Produkttest der Parfümerie Thiemann hatte ich die Möglichkeit dies einmal für euch zu testen.

Preis und Inhalt
Kommen wir erstmal zum Kostenpunkt, denn dieser wird sicherlich viele abschrecken. Insgesamt sind zwei Dosen mit je 60 getränkten Pads und eine Plastik-Pinzette in dem Set enthalten. Dies reicht für 60 Anwendungen, also ca. 2 Monate. Leider liegt der Preis hier bei stolzen 99,95€, was auf das Jahr gerechnet fast 600€ nur für Peeling-Pads ergibt. Für mich als Studentin übersteigt das ganz klar mein Budget.

Herstellerversprechen
Innovatives Peeling-Set zur nachhaltigen Verbesserung des Hautbildes sowie vielerlei Hautzustände wie Akne, Sonnenschäden, Reibeisenhaut…
Die intensive Tiefenreinigung entfaltet bei regelmäßiger Anwendung zudem eine einzigartige Wirkung gegen Linien und Fältchen.
• Fördert die Kollagenproduktion und Feuchtigkeitsbindung der Haut.
• Abgestorbene Hautschüppchen werden abgetragen und das Zellwachstum angeregt.
• Die Hautoberfläche wird geglättet, feine Linien und Fältchen gemindert.
• Steigert und optimiert den Feuchtigkeitsgehalt der Haut.
• Erhöht die Wirkstoffaufnahme der Haut.

Inhaltsstoffe
Unbedenklich, Leicht bedenklich, Bedenklich

AQUA, ALCOHOL, GLYCOLIC ACID, POTASSIUM HYDROXIDE, POLYSORBATE 20, PENTYLENE GLYCOL, SALICYLIC ACID, SACCHARIDE ISOMERATE, CENTELLA ASIATICA EXTRACT SCUTELLARIA BAICALENSIS ROOT EXTRACT, POLYGONUM CUSPIDATUM ROOT EXTRACT, GLYCYRRHIZA GLABRA ROOT EXTRACT, CAMELLIA SINENSIS LEAF EXTRACT, ROSMARINUS OFFICINALIS LEAF EXTRACT, CHAMOMILLA RECUTITA FLOWER EXTRACT, PHENOXYETHANOL, BUTYLENE GLYCOL, CAPRYLYL GLYCOL,
1,2-HEXANEDIOL, PARFUM, ALLANTOIN, TETRASODIUM GLUTAMATE DIACETATE, ETHYLHEXYLGLYCERIN, SODIUM CITRATE, CITRIC ACID, HYDROXYCITRONELLAL, HEXYL CINNAMAL, CITRONELLOL, LIMONENE, GERANIOL, SODIUM BICARBONATE, BETAINE, ARGININE, DISODIUM EDTA

Verpackung
Leider bin ich ein wenig enttäuscht von der Verpackung der Fruity Peel Pads 21. Die kleinen Tücher befinden sich in einfachen schwarzen Plastik-Pöttchen mit Drehverschluss. Da gibt es in der Drogerie deutlich hübschere und hochwertigere Verpackungen für weniger Geld. Aber so lange sie ihren Sinn erfüllen, sehe ich darüber auch gerne hinweg.

Anwendung

1 Mal täglich Fruity Peel Pads 21 im Duo anwenden. Zuerst mit Fruity Peel Pads STEP 1 nach erfolgter Reinigung das Gesicht sanft abreiben. Unmittelbar danach mit Neutralisation Pads 21 STEP 2 die Haut neutralisieren. Anschließend mit den gewünschten weiteren Produkten das persönliche Pflegeritual vollenden.
Die Anwendung ist also wie oben schon beschrieben sehr einfach, da die mitgelieferte Pinzette auch super praktisch ist. Man sollte aber aufpassen, dass man auch wirklich nur ein Pad benutzt, denn diese sind so hauchdünn, dass man auch gerne mal zwei auf einmal verwendet ohne es zu merken. Ist mir am Anfang schonmal öfters passiert, was dann natürlich ärgerlich ist. Da man dieses Peeling aber jeden Abend anwenden muss um einen Effekt zu erzielen ist es natürlich auch ein wenig zeitintensiv.

Geruch und Beschaffenheit der Pads
Bei der ersten Anwendung hat mich der Duft, der aus den Pöttchen kommt, ein wenig abgeschreckt. Es riecht etwas muffig, besonders die Tücher für den ersten Schritt. Mit der Zeit gewöhnt man sich aber daran. Was mir jedoch auch aufgefallen ist, dass sich ein noch komischerer Duft ausbildet, wenn die beiden Komponenten auf der Haut miteinander reagieren. Dann riecht es so, als ob die Haut gerade weggeschmort wird oder irgendetwas anderes schlimmes mit ihr passiert. Ist aber auch reine Gewöhnungssache.
Was mich jedoch ein wenig enttäuscht hat, vor allem bei dem Preis, ist die Beschaffenheit der Pads. Sie sind zwar sehr dünn, aber auch ein wenig rau. Es kann natürlich sein, dass ich da sehr empfindlich bin, aber für den Preis hätte ich mir die weichesten Pads gewünscht, die man sich nur vorstellen kann…

Der Langzeittest
Ich selber würde meine Haut als Mischhaut beschreiben. Hier und da gibt es trockene Stellen und besonders an der Nase glänze ich sehr schnell. Außerdem bin ich mit vielen Unreinheiten gesegnet. Ich würde hier nicht von Akne sprechen, aber für mein Alter sind diese doch deutlich stärker vertreten als bei anderen.
Nach der ersten Anwendung war ich sehr positiv überrascht, da die Haut anschließend sehr aufgepolstert, frisch und gepeelt aussah. Auch die Poren schienen verkleinert und trockene Stellen waren nicht mehr vorhanden. Man sollte vielleicht noch wissen, dass die Haut während der Anwendung ein wenig kribbelt und leicht rot wird, das ist aber ganz normal und soll so sein.
Nach einer kontinuierlichen Anwendung von nun fast 5 Wochen sind meine Unreinheiten leider immer noch im selben Maß vorhanden wie vorher. Aber ich habe das Gefühl, dass meine Haut Feuchtigkeit besser speichern kann und nicht mehr so schnell trocken wird. Außerdem muss ich meine Haut dank dem täglichen Peeling nicht mehr von zusätzlichen abgestorbenen Hautschüppchen durch mein normales Peeling entfernen. Der aufgepolsterte Effekt ist aber immer nur kurz nach der Anwendung sichtbar. Ob die Fruity Peel Pads 21 gegen feine Linien helfen, vermag ich nicht zu sagen, da diese bei mir noch nicht vorhanden sind.

Der Gesamteindruck
Leider bin ich von den Fruity Peel Pads 21 von 21 Trans-Dermal® nicht zu 100% überzeugt worden. Wären sie nicht so teuer, hätte ich über einige Dinge wie die Verpackung und den Duft hinweg sehen können. Aber für ein 100€ teures Produkt muss bei mir alles stimmen, dass ich es mir wieder holen würde. Trotz alledem fühlt sich meine Haut aber gut an, kann Feuchtigkeit besser speichern und ist daher auch nicht mehr trocken. Jedoch haben mir die Fruchtsäure Pads nicht gegen meine Unreinheiten geholfen, was mir eigentlich wichtiger gewesen wäre.
Um eure Haut einfach nur zu peelen würde ich euch das Produkt nicht empfehlen, da es in der Drogerie genauso gute Analogons gibt, die im Geldbeutel deutlich weniger weh tun und nicht so zeitintensiv sind. Aber falls ihr unter extrem trockener Haut leidet, könnte das hier vielleicht eure Rettung sein.


PR-Sample/ Werbung. Dieses Produkt wurde mir kosten- und bedingungslos von der Parfümerie Thiemann zum Testen zur Verfügung gestellt.

2 Gedanken zu „Bessere Haut mit den Fruity Peel Pads

  1. Glycolsäure mag ich sehr gern als chemisches Peeling. Sie ist sehr effektiv, wenn der pH Wert stimmt. Aber mich würde auch der Preis abschrecken und auch der Alkohol auf Platz 2 der INCI Liste. Da gibt es tatsächlich bessere Produkte.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s