Zoomania | Film-Review

DSCN3376

Hallo ihr Lieben!

Egal wie sehr ich Actionfilme oder Thriller auch mag, manchmal möchte ich einfach nur zum Lachen gebracht werden und das Kind in mir sich austoben lassen. Und weil nichts über einen Disneyfilm geht, habe ich mir vor Kurzem Zoomania in 3D angeschaut. Erwartet habe ich süße kleine Tiere und eine Menge Spaß, doch ich wurde überrascht und habe mehr erhalten als ich gedacht hätte. Wieso? Das erfahrt ihr in meiner Review.

Inhalt
Die kleine Häsin Judy Hopps möchte unbedingt Polizistin werden. Auch wenn sie dafür von allen Seiten nur belächelt wird, schafft sie es mit harter Arbeit und Einfallsreichtum die erste Hasen-Polizistin in Zoomania zu werden. Doch in der großen Stadt angekommen wird sie lediglich zum Knöllchen verteilen verdonnert. Währenddessen passieren seltsame Dinge in Zoomania, 12 Raubtiere sind spurlos verschwunden und die Polizei tappt im Dunkeln. Aber da Judys Ehrgeiz und Interesse nicht zu stoppen sind, bekommt sie 48 Stunden Zeit den Fall zu lösen. Schnell wird ihr klar, dass sie dies nicht alleine schaffen kann. So beschließt sie mit dem Trickbetrüger Nick Wilde, einem schlauen Fuchs, zusammenzuarbeiten. Doch gelingt es ihnen innerhalb von 2 Tagen die verschwundenen Tiere zu finden und den Verantwortlichen zu fassen?

Details
Genre: Animation/ Komödie
Jugendfreigabe: FSK 0
Länge: 108 Minuten
Erscheinungsdatum: 3. März 2016
2D und 3D

Meine Meinung
Ich bin auf jeden Fall begeistert von dem Film. Es war eine perfekte Mischung aus Komödie und spannender Geschichte. Zum einen konnte man herzlich Lachen und zum anderen saß man teilweise wirklich gefesselt im Kinositz und wollte unbedingt wissen, wie es weiter geht. Das ist auch das, was mich überrascht hat, ich hätte nicht gedacht, dass solch ein Film so spannend sein kann. Die Geschichte war schon fast wie ein Krimi, natürlich in verharmloster Form und auch für Kinder bestens geeignet.
Dann gab es aber auch die Stellen, bei denen ich zwischenzeitig gar nicht aufhören konnte zu quietschen, weil die Tiere so süß animiert waren. Wer kann schon kleinen Hamstern in Mini-Anzügen als Banker widerstehen?! Super witzig waren auch die verbeamteten Faultiere.
Generell war die Animation richtig toll und die Macher hatten geniale und witzige Einfälle eine Stadt der Tiere zu erschaffen. Wobei sie natürlich schon eine gewisse Ähnlichkeit mit unserer Welt hat, auf Smartphones konnte dort nämlich auch nicht verzichtet werden.
Die Sets waren alle sehr schön detailreich und man muss den Film wahrscheinlich noch einige Male schauen um wirklich alle witzigen und kreativen Kleinigkeiten zu entdecken. Sogar einige Anspielungen auf ältere Filmklassiker waren vorhanden.
Der 3D Effekt war ganz ok, aber man kann den Film auch getrost in 2D schauen, man verpasst dabei nicht viel. Natürlich waren keine erschreckenden Effekte dabei wie Dinge, die sich schnell auf einen zubewegen, es ist aber ja auch ein Film ohne Altersbeschränkung.
Die Geschichte fand ich sehr gut, es kamen Wendungen vor, die man so nicht erwartet hätte und hinterher siegen natürlich die Guten, so viel sei gesagt. Auch die Lehre, die man aus dem Film ziehen kann, dass jeder alles schaffen kann, wenn man nur daran glaubt und hart dafür arbeitet, finde ich ziemlich ermutigend und vor allem für Kinder wichtig. Niemand sollte sich in eine Schublade stecken lassen müssen und Vorurteilen ausgesetzt werden. Außerdem ist ein Zusammenleben von ‚Raub- und Beutetieren‘ definitiv möglich.

Mein Fazit
Ich bin positiv überrascht von dem Film. Er ist sehr spannend und überzeugt mit einer einfallsreichen Geschichte. Man hat viel zum Lachen und kann so einige tolle Details entdecken, sodass der Film wahrscheinlich auch beim zweiten Mal anschauen nicht langweilig wird. Außerdem ist die Animation toll gelungen. Ich persönlich fand den 3D Effekt nicht sonderlich bemerkenswert, sodass man auch ruhig in die 2D Version gehen kann.
Es ist für die ganze Familie etwas dabei, er ist kindgerecht, aber auch definitiv für Erwachsene geeignet. Eine klare Empfehlung von meiner Seite.
Übrigens: Der Film hat das Prädikat ‚Besonders Wertvoll‘ erhalten.

Auf die Webseite des Film gelangt ihr hier, dort könnt ihr euch den Trailer anschauen und noch mehr über Zoomania erfahren.
Wart ihr schon in dem Film? Wie hat er euch gefallen?

6 Gedanken zu „Zoomania | Film-Review

      • Stimmt, das „gefährlichste“ Tier aus Zoomania und dann ein Maulwurf. Und die Stimme dazu erst, zum Brüllen gewesen. Ach, eigentlich war so gut wie alles einfach nur komisch und total klasse gemacht. Auch fand ich vom Fuchs die Gesichtsausdrücke jedesmal super, wenn er „Möhrchen“ wieder „geärgert“ hat. Diesen Film werde ich mir auf jeden Fall – wenn er raus kommt – auf DVD kaufen. Wünsche dir einen schönen Tag. LG, britti

        Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s