Invisibobbles- Was können sie wirklich? | Jackys & Nikkis Review-Monat

Hallihallo meine Lieben!

Heute geht es in die zweite Runde von Jackys & Nikkis Review-Monat und diese Woche dreht sich alles um das Thema Haare. Nikki vom Blog mirrorofmysoulbynikki hält heute einen Beitrag über das Garnier Fructis Wunder Öl – Hitzeschutz und Pflege für euch bereit. Schaut mal bei ihr vorbei 🙂

Ich habe mich heute für eine Review über die originalen Invisibobbles entschieden. Wer meinen DM Haul gelesen hat, weiß vielleicht noch, dass ich sie mir in der Hoffnung gegönnt habe, dass sie auch wirklich gut halten, keine Abdrücke hinterlassen und Haarbruch vermindern. Ob ich enttäuscht oder doch eher überzeugt worden bin, seht ihr jetzt.

DSCN1394

Preis und Inhalt
Für 4,95 € erhaltet ihr 3 Spiralhaargummis. Es gibt sie in vielen Farben. Ich habe mich für ‚Queen of the Jungle‘ entschieden, diese gehört jedoch zu der Sommer LE, die wahrscheinlich nicht mehr überall erhältlich sein wird. Jedoch finde ich, dass diese Farbe besser zu blondem Haar passt als bunte oder durchsichtige Haargummis.

Herstellerversprechen
Der invisibobble ist das Haargummi, das Haare und Trägerin schont. Das Zopfgummi hinterlässt keinen lästigen Knick im Haar, nachdem man einen Pferdeschwanz getragen hat. Zudem vermeidet es Spliss sowie gebrochene Haare. Auch im Wasser hat es hervorragende Eigenschaften – kein Vollsaugen, kein Ausleiern, stattdessen starker Halt und Tragekomfort.

Verwendungshinweis
„Kurz in warmes Wasser legen, um die Spannkraft wiederherzustellen.“

Meine Erfahrungen
Das Produkt stand wirklich lange auf dem Prüfstand bei mir. Jedoch muss ich sagen, dass es mich überzeugt hat.
Am Anfang war es ziemlich seltsam sich so ein Telefonkabel um den Zopf zu binden und ich bin mit den Spiralen auch noch nicht wirklich zurecht gekommen. Der Zopf hielt bei mir nicht lange und wenn ich das Haargummi aus meinen Haaren ziehen wollte, verknoteten sich diese und ich musste erstmal kämmen.
Doch nach ein paar weiteren Anläufen hatte ich den Dreh raus. Ich wickele mir das Band 4 Mal um meinen Zopf, bis es nicht mehr geht, und es hält bombenfest, den ganzen Tag. Vorher hatte ich mich irgendwie nicht getraut das Band vollkommen auseinander zu ziehen aus Angst, dass es nicht mehr in den Ursprungszustand zurückkehrt.
Doch diese Angst war unbegründet. Nach mehrmaligem Anwenden hält es immer noch wie am Anfang und mit ein bisschen Zusammendrücken kann man den Durchmesser auch wieder deutlich minimieren. Den Verwendungshinweis mit dem warmen Wasser habe ich gerade erst gesehen und noch nicht ausprobiert.
Auch im Schwimmbad hat es den ganzen Tag lang gehalten, obwohl die Haare dort ja wegen dem Wasser viel schwerer sind als im trockenen Zustand.
Das Problem mit dem Herausziehen habe ich auch gelöst. Ich ziehe es nicht wie bei einem normalen Gummi einfach aus meinen Haaren, sondern löse den Zopf, indem ich jede einzelne Windung wieder rückgängig mache. Ich hoffe ihr versteht, was ich meine 😀 Mit dieser Taktik habe ich auch keine Knoten mehr.
Ob das Haargummi wirklich Haarbruch vermindert und Spliss vorbeugt, kann ich nicht wirklich sagen, das ist mir bei normalen Haargummis auch noch nie aufgefallen.
Jedoch stimmt es, dass keine lästigen Knicke und Abdrücke mehr im Haar sind. Ich kann die Invisibobbles nach einem langen Tag aus dem Haar nehmen und es hat höchstens ein bisschen mehr Volumen, das man aber durch Kämmen wieder los wird. Einen Knick konnte ich noch nie feststellen.
Das einzige Manko ist, dass man darauf nicht schlafen kann. Das Gummi ist ziemlich fest und wenn man mit dem Kopf darauf liegt, spürt man jede einzelne Spirale.

Mein Fazit
Die Invisibobbles halten wirklich, was sie versprechen, starker Halt, kein Ausleiern und keine Knicke im Haar. Man muss sich vielleicht erst einmal an die Spiralhaargummis gewöhnen, aber dann klappt es wirklich gut.
Ob man sich jetzt wirklich die Originalen zulegen muss, weiß ich nicht. Es gibt mitlerweile so viele Nachahmungen, die deutlich preisgünstiger sind. Wer sich unsicher ist, ob er damit zurecht kommt, kann sich ja zuerst einmal die billigeren zulegen.

Was haltet ihr von den Invisibobbles?
Und jetzt vergesst nicht bei Nikkis Review vorbei zuschauen.

10 Gedanken zu „Invisibobbles- Was können sie wirklich? | Jackys & Nikkis Review-Monat

  1. Pingback: review: garnier fructis wunder-öl hitzeschutz & pflege {jackys und nikkis review-monat} | Mirror Of My Soul by Nikki

  2. Super Review! Bin dchon ewig am überlegen ob ich sie mir zulegen soll aber bisher hab ich eher schlechte Sachen gehört! Nachdem ich deinen Bericht gelesen habe werde ich ihnen vielleicht doch mal eine Chance geben! Liebe Grüße!
    Lina

    Gefällt 2 Personen

  3. Ich überlege auch schon lange, ob ich sie mir hole, meinen Haaren zu liebe (wenn sie wirklich Haarbruch, Spliss etc. vermindern sollen) und auch um diesen Knick in den Haaren zu vermeiden.. Aber sie erinnern mich so sehr an Telefonkabel und ich finde sie nicht schön in den Haaren 😀 bin ich die einzige die das denkt? 😀

    Gefällt 1 Person

    • Ich hab auch wirklich lange überlegt. Dass sie unbedingt Haarbruch und Spliss vermindern, kann ich jetzt nicht wirklich sagen… aber der Knick in den Haaren ist auf jeden Fall weg.
      Ne, sie sind wirklich nicht hübsch. Wenn man schwarze oder sehr dunkle Haare hat und dann ein schwarzes Invisibobble trägt, sieht man das nicht so, aber bei helleren Haaren leider schon…

      Gefällt 1 Person

  4. Pingback: Lush Peelingseife ‘Sandstone’ | Jackys & Nikkis Review-Monat | Review-Mädchen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s